Hinweis auf aktuelle, saisonale Sperrungen:

 2021-03 Saisonale Sperrung an Falkenfluh und Gerstel

Aktuell sind im Basler Jura zwei Klettersektoren wegen Vogelbrut gesperrt, respektive das Klettern soll unterlassen werden. Am Ramstel ist die Sperrung im April wieder aufgehoben worden.

Vorübergehende Sektorsperrung an der Falkenfluh wegen Vogelbrut (Stand 05.März 2020): Im Sektor "Hohle Gasse" ist der Bereich an dem nicht geklettert werden darf von der Vogelwarte Sempach als gesperrt markiert. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis Mitte Juni 2021

Vorübergehende Sektorsperrung im Gerstel (Stand 08.März 2021): Im Gerstel gilt ab Januar bis Juni das amtliche Kletterverbot in den Sektoren der Grossen Südwand. Obwohl seit Jahren keine Brutaktivität dort stattfindet. In allen anderen Sektoren vom Spitzenflühli bis zum Drachenloch und der Gratüberschreitung ist das Klettern uneingeschränkt möglich.

 

 

 

 ______________________________________________________________________________________________________________

 

Klettergebieten Online Suchen / Finden / Informieren

 

Infos zu den Klettergebieten:

  • Der Basler Jura beheimatet eine Vielzahl attraktiver Klettergebiete. Informationen über ihre Lage, ihre Bedeutung für die hiesige Kletterszene und allfällige Nutzungseinschränkungen oder sogar Begehungsverbote befinden sich auf der interaktiven Karte von GeoView BL.

zur Benützung:

  • Wenn du auf GeoView BL Näheres über ein Klettergebiet erfahren willst, kannst du über die Schaltfläche  „Bericht als PDF erstellen“ den Menüpunkt „Fels- und Klettergebiete“ anwählen und anschliessend auf das Gebiet deines Interesses klicken. Dadurch wird ein PDF generiert mit ausführlichen Informationen.

Hinweis:

  • Die Solothurner Klettergebiete in der Region Dorneck / Thierstein fehlen auf der Karte. Informationen über allfällige Nutzungseinschränkungen zu diesen Felsen werden mit dem geplanten neuen SAC Führer für den Basler Jura folgen.

  

WICHTIG!

Alle an Kletterfelsen angebrachten Markierungen sind rechtsverbindlich oder entsprechen getroffenen Abmachungen mit den Behörden und Grundeigentümern.

Wer sich nicht daran hält, diese beschädigt, verändert oder entfernt, verstösst je nach Gebiet gegen geltende Rechtsgrundlagen oder bestehende Abmachungen und kann daher zur Rechenschaft gezogen werden!

   

Zur Kennzeichnung gesperrter Sektoren oder Routen, respektive zum Klettern freigegebenen Bereiche, ist mit dem Kanton Baselland untenstehend beschriebenes Markierungssystem mittels ø 10cm messenden Blechrondellen beschlossen worden.

Die Markierungen treten meistens in Zweierkombination auf und bedeuten:

   Ab hier Kletterverbot nach rechts, gegen links klettern erlaubt.

  Ab hier Kletterverbot gegen links, gegen rechts klettern erlaubt

 

Hier eine Illustration am Beispiel der Schauenburgerfluh:

Zur Zeit sind folgende Kletterführer zum Basler Jura erhältlich:

- Basler Jura SAC Verlag 2020 (Komplettführer)

- plaisir JURA  Filidor Verlag 2017 (Auswahlführer)

- extrem JURA  Filidor Verlag 2017 (Auswahlführer)

- JURA keepwild! climbs  topo.verlag 2011 (Auswahlführer clean climbing)

 

 

Diese Kletterführer sind nicht mehr erhältlich, vergriffen, oder nur noch in Einzelexemplaren verfügbar:

- plaisir JURA  Filidor Verlag 1997 (Auswahlführer)

- plaisir JURA  Filidor Verlag 2001 (Auswahlführer)

- plaisir JURA  Filidor Verlag 2008 (Auswahlführer Nachdruck 2011)

- Guide d’escalades dans le Jura  SAC 1966 (Komplettführer)

- Jura 3 Basel-Solothurn-Olten  SAC 1980 (Komplettführer) 

- Sportkletterführer Jura Basel-Solothurn-Olten Aarau  SAC 1987 (Auswahlführer)

- Fluebible  Dynamo Productions 1997 (Komplettführer)

- Jura Vertikal II  M. Brunner 2001 (Auswahlführer)

- Klettern Im Dreiländereck  Ph.Schweizer 1998 (Auswahlführer)

- Kletterführer Gerstel  A.Vögelin / S. von Ah 1990 (Gebietsführer)

- Kletterführer Gerstel  P. Müller 2008 (Gebietsführer)

- Kletterführer Schauenburgerfluh  M. Gesemann 1992 (Gebietsführer)

- Kletterführer Ryfenstein  P. Müller 2008 (Gebietsführer)