Drucken

Wie dem Bericht der "Baselbieter Zeitung" vom Mittwoch,16.12.08 zu entnehmen ist, stellt sich die Gemeinde Dornach positiv hinter das Ansinnen des Kanton Baselland, die Wälder im Tüfletentäli unter Naturschutz zu stellen. Das Gebiet liegt auf dem Gemeindebann von Duggingen, gehört aber vorwiegend der Bürgergemeinde Aesch und der Einwohnergemeinde Dornach. Mit der Unterschutzstellung gehen die Verbote einher, die Wege zu verlassen (ausser zur Jagd) und die Felsen zu beklettern. Damit verlieren die Kletterer ein grosses Gebiet mit einigen bisher nicht veröffentlichten Routen und einem grossen Potential für neue Routen in gutem Fels!

Die IG Klettern hat sich im Rahmen der Gespräche zum Kletterkonzept Baselland und auch in der Studie Knecht (Felsinventar Basler Jura und Schutzkonzept,1999), für die Aufgabe der dortigen Kletterrouten und einem Verzicht auf zukünftige Nutzung ausgesprochen. Bedenklich findet die IG Klettern aber, wenn sie im Zuge der Unterschutzstellung ein Kletterverbot aber bereits in den regierungsrätlichen Schutzbeschlüssen und Verordnungen finden würde, bevor das gesamte kantonale Konzept klar definiert ist.